Chia Coin: Eine kurze Vorstellung der neuen Währung

Vor einiger Zeit ist der Chia Coin gestartet. Der Coin selber ist Teil des sogenannten Chia Network. Dieser enthält sowohl den Coin, als auch die „Smart Transaction“ Plattform. Dafür haben die Entwickler Chialisp bereitgestellt, der dazugehörigen Programmiersprache. Damit kann man „Coloured coins“ und ähnliches entwickeln. Der Sourcecode zum Wallet findet man wie üblich auf GitHub.

Chia Coin Logo
Chia Coin Logo

Warum ein neuer Coin?

Die Idee kam ursprünglich vom Entwickler des BitTorrent Protokolls Bram Cohen. Dieser hat sich als Ziel gesetzt eine nachhaltige Kryptrowährung zu erschaffen. Der Grund dafür war schon 2012 bekannt. Die Entwickler des Proof-of-Stake Protokolls sagten schon damals, dass die Aufrechterhaltung des Bitcoin Netzwerks pro Tag $150.000 verschlingt. Aktuell dürften die Kosten dafür deutlich höher sein.

Wie geht das Chia Coin Mining?

Die Basis für ist das „Proof of Space and Time“ Protokoll, welches auf Festplattenplatz statt Rechenleistung setzt. Das Mining für diesen Coin teilt sich in zwei „Phasen“ auf. Zuerst kommt das sogenannte Plotting. Dabei werden die Dateien vorbereitet, die die „Zufallszahlen“ für die späteren Phase beinhaltet. Hierbei werden 101.4GiB große Dateien erzeugt welche Zufallszahlen enthalten. Für diese Phase wird ein Leistungsstarker Rechner und SSD Festplatten hergenommen. Dies soll die Geschwindigkeit für ein Plott erhöhen. Was man so für eine Plotting Maschine braucht habe ich in diesem Artikel beschrieben.

Die nächste Phase ist das sogenannte Harvesting. Hierbei werden die zuvor erstellten, also geplotteten, Dateien erst auf eine HDD verschoben. Dies erhöht die Lebensdauer der eingesetzten Hardware. im Anschluss werden die damit gefüllten Festplatten an ein stromsparenden, leisen und nicht rechenstarken Computer angeschlossen. Dafür reichen auch Einplatinencomputer wie der Raspberry PI 4 (Affiliate Link). Wie man so eine Farming Maschine basierend auf der Referenz der Entwickler aufbaut habe ich schon in einem eigenen Artikel näher beschrieben.

Wo kann man Chia Coin handeln?

Aktuell ist der Coin auf der Handelsplattform Crypto.com (Referral Link, wir beide bekommen $25!) welche ich auch privat gerne nutze vorhanden.

Was folgt?

Aktuell bin ich am Aufbau verschiedener Services rund um den Chia Coin. Zum Thema Farming werde ich ein Ansible Playbook anbieten um Farming Rechner schnell aufzubauen. Zusätzlich dazu werde demnächst ein Service für Bootstrap Blockchains des Coins anbieten. Darauf basierend möchte ich euch einen Rechner für die Profitabilität anbieten. Ausserdem möchte ich ein Service zu plotten anbieten, wo ihr euch für günstiges Geld Plottfiles kaufen könnt. Welches der Angebote interessiert euch aktuell am meisten? Schreibt es in die Kommentare.

Dies ist ein Artikel aus der Reihe Green Coins. Wenn ihr euch für mehr Themen davon interessiert schaut hier vorbei: Nachhaltige Kryptowährungen: Die Green Coins

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.